Gletschertour Großvenediger 3.666 m

Die erste Gletschertour dieses Jahres ging auf den Großvenediger.

Die 20 Teilnehmer trafen sich um 8 Uhr in Vahrn. Dann ging es mit den Privatautos durch das Pustertal nach Prägraten im Osttirol. Von da zu Fuß über die Johanneshütte zum Defreggerhaus. Die 1.600 Höhenmeter im Aufstieg mit schwerem Rucksack bewältigten die allermeisten ohne Probleme. Dort wurden die Vorbereitungen für den Gipfelanstieg, der für den nächsten Tag geplant war, getroffen und nach einem lustigen Abend ging es um 22 Uhr ins Bett.

Das Frühstück um 5.30 Uhr war reichlich, somit starteten alle Seilschaften voll motiviert auf den Gipfel.Die 700 Höhenmeter schafften alle ohne Probleme und als Belohnung am Gipfel, bei blauem Himmel, gab es eine herrliche Rundumsicht.Beim Rückweg machten einige Seilschaften noch das Hohe Aderl oder das Reinerhorn mit, welche ebenfalls Dreitausender sind.Der Abstieg erfolgte dann entlang der Aufstiegsroute, wo wir bei der Johanneshütte eine kleine Rast einlegten. Nach den 2.300 Höhenmeter im Abstieg trafen sich alle wohlbehalten beim Parkplatz. Gleich danach suchten wir das erste Gasthaus auf, wo es eine Stärkung gab.

Es war eine gelungene Hochtour mit netten Teilnehmern, das Wetter war auf unserer Seite, alle Teilnehmer kamen wohlbehalten um 20.00 Uhr in Vahrn an.

Ein großer Dank für das Gelingen der Tour geht an die Mitarbeiter Roman, Andreas, Stefan und Oswald

Gletschertour Großvenediger 3.666 m