Rückblick: Seniorenwanderung von Nago über die Malga Zurés zur Malga Casina

Wir waren 50 Teilnehmer

Gehzeit ca.5,5 Stunden, Höhendifferenz ca. 830m, Wegstrecke ca. 15 Km,

es ist eine Wanderung für gehtüchtige, das Wetter war leicht windig aber schön.

 

Ob Wanderung oder Bergwanderungen, am Gardasee sind sie alle ein highlight, wenn das Wetter mitspielt.

Unser Ausgangspunkt war Nago auf ca.220 Meter Meereshöhe und unser Ziel war die Malga Casina auf 1030m in Richtung Monte Altissimo di Nago.

Beim Aufstieg sowie beim Abstieg gab es immer wieder schöne Blicke auf den Gardasee, auf den Monte Stivo, Monte Creino und Monte Biaena sowie auf die Brentagruppe in der Ferne.

Unsere Wanderung führte uns auch immer wieder an Schützengräben und Stellungen des 1.Weltkrieges vorbei.

Man konnte erahnen, wie bitter damals gekämpft wurde und wie schwer und kräfteraubend es für die Beteiligten gewesen sein muss.

Auf der Malga Casina konnten wir auf großflächigem Wiesengelände unsere Mittagspause genießen und etwas ausruhen.

Der Verlauf des Aufstieges und des Abstieges bildete eine Acht und gestaltete sich auf diese Weise abwechslungsreich.

Ursprünglich war gedacht nach Torbole abzusteigen, aber der Wegverlauf wurde aus technischen Gründen abgeändert.

Auf der Heimfahrt über Arco machten wir beim Restaurant „La Piccola Dallas“ Halt und ließen die Wanderung, wie schon des Öfteren, bei einem Vorspeisen „Bis“ und einem Getränk ausklingen

Rückblick: Seniorenwanderung von Nago über die Malga Zurés zur Malga Casina