Rückblick: Gran Paradiso 4061m @Roman Bacher

Eine 12-köpfige motivierte Bergsteigertruppe machte sich am Freitag, den 22.07.2022 auf den Weg zum Gran Paradiso.

Um 6.00 Uhr morgens starteten wir und die Fahrt ging über Mailand ins Aosta Tal bis nach Pont, wo wir nach etwa 2 Stunden die Hütte Vittorio Emanuele erreichten.

Wir genossen bei einem kühlen Getränk die Aussicht und sprachen uns ab für den nächsten Tag, wo die Gipfelbesteigung des Gran Paradiso angesagt war.

Nach einer kurzen Nacht klingelte bereits vor 4 Uhr der Wecker, um halb 5 war die Truppe schon startklar und wir machten uns auf den Weg. Die ersten 900 hm führten über Schott und Steine. Auf einer Höhe von 3600 m ging es dann auf dem Gletscher weiter. Wir überwindeten einige Gletscherspalten und schon bald waren wir unterhalb des Gipfels. Die Randspalte meisterten wir ohne größere Probleme. Bei den letzten Metern im Fels, gab es durch die Bohrhaken gute Möglichkeiten zu sichern. Wir waren sehr zügig unterwegs, sodass wir schon nach etwa 4 St. den Gipfel erreichten. Der Wind war heftig, deshalb suchten alle Seilschaften sobald als möglich das Weite. Der Abstieg erfolgte über die Aufstiegsroute. Bald nach Mittag waren wir alle wieder auf der Hütte. Am nächsten Tag war ein weiterer Gipfel angesagt, aber wegen der schlechten Bedingungen wurde diese Besteigung abgebrochen. Es ging zurück zum Auto, wo wir gegen 11.00 Uhr die Heimfahrt antraten und um 17.00 Uhr wieder alle wohlbehalten in Brixen ankamen.

Ein großes Dankschön an die unkomplizierten und gutgelaunten Teilnehmer, die dadurch zum guten Gelingen der Tour beigetragen haben.

Rückblick: Gran Paradiso 4061m @Roman Bacher